Typisch… (Teil 1)

Einer der beliebtesten Passagen meiner letzten Reiseblogs (2011 – 2014), waren meine persönlichen, kulturellen Beobachtungen in unterschiedlichen Ländern.

Da ich diese auch weiterhin fortführen möchte, kann ich nicht widerstehen, jene erneut zusammenzufassen.

Wichtig ist wohl ebenfalls an dieser Stelle zu sagen, dass diese mit Humor aufzufassen sind 😉

~*~*~*~

Indien

Namaste!

Im Sommer 2014 endete ich mit meinem 6-wöchigen Aufenthalt in Indien meine erste „Weltreise“. Von allen Ländern, die ich während jenes Trips bereist habe, hatte ich die Dauer in Indien wohl am abwechslungsreichsten gestaltet. Vom südlichen Kerala führte mich mein Weg via Zug bis ins nördliche Rajasthan, wo ich einen 10-tägigen Vipassana Kurs besuchte, um dann anschließend zwei Wochen in der Wüstenstadt Bikaner zu arbeiten. Den Abschluss machte das berühmte Goldene Dreieck, wobei ich die bekannteste Sehenswürdigkeit Indiens, das Taj Mahal, tatsächlich verpasst hatte! (Wichtiger Reisetipp: Freitags hat das Taj Mahal geschlossen.)

 

Typisch Indisch

  • Auch wenn es oft den Anschein hat, dass einen jeder bescheißen möchte – im Endeffekt sind die Inder immer freundlich und hilfsbereit. Ausnahmen gibt’s natürlich immer und auf Touristenregionen trifft das natürlich auch nicht zu…

  • Masala Chai Tee macht süchtig!

  • Indien ist unglaublich bunt – egal ob Architektur, Kleidung oder Essen!

  • Indien ist verdammt laut und stinkt bestialisch…

  • Inder sprechen verglichen zu anderen asiatischen Ländern sehr gutes englisch.

  • Indien ist das Land der Bromance – es ist üblich das gute Freunde Händchen haltend durch die Straßen spazieren!

  • Inder wollen sich oft mit Touristen fotografieren lassen. Hauptsächlich werden aber Männer gefragt, da es nicht sehr üblich ist fremde Frauen anzusprechen (manchmal trauen sie sich dann aber doch).

  • Statt zu nicken wackeln Inder mit dem Kopf.

  • Viele Inder verstehen das Wort (feste/r!) Freund/Freundin und dessen Bedeutung nicht…

  • Westliche Frauen werden von indischen Männern ständig auf eine extrem unangenehme Weise angestarrt (egal wie sehr man sich verhüllt), ein Grund warum einem wohl behaglicher zumute ist, wenn man zusammen mit einem Mann reist.

  • Inder sind absolut Facebook-geil!

  • In Indien wird nur die rechte Hand zum Essen verwendet; die Linke findet am Abort seine Verwendung.

  • Informationen zu westlichen Frauen werden  – wenn vorhanden – vom männlichen Reisepartner in Erfahrung gebracht. (Sprich: als Frau wird man ignoriert.)

  • It’s a men’s world!

2 Einträge zu „Typisch… (Teil 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s