Typisch… (Teil 3)

Argentinien & Chile

¡Buen día!

 

Oktober 2015: mein erster Trip nach Südamerika. Im Vergleich zu meinen bisherigen Destinationen, hatte ich kaum Informationen zu diesem Fleck Erde und so wurde jene 4-monatige Reise auch unglaublich abenteuerlich – ich kam ans Meer, in die Wüste, sah unterschiedliches Hochland, arbeitete auf einer Pferderanch im argentinischen Patagonien und erlebte eine odyseereiche Fahrt auf der berühmten Carretera Austral!

Wider Erwarten blieb es aber nicht beim einmaligen Aufenthalt und so trieb es mich ein halbes Jahr später für weitere 6 Monate ins atemberaubende Patagonien.

 

Typisch Argentinisch/Chilenisch

 

  • Die Leute sind sehr hilfsbereit, sprechen aber meist nur spanisch und nehmen keine Rücksicht auf mangelnde Spanischkenntnisse.

  • Salat wird als Vorspeise gegessen.

  • Gewürze sind den Menschen in Chile eher unbekannt.

  • In Argentinien wird man zur Begrüßung einmal auf die Wange geküsst. (Die Hand zu reichen führt zu Verwirrung!)

  • Reisen ist teuer! (vor allem Busse in Argentinien…)

  • Zu Mittag gibt es günstige und vor allem große Mittagsmenüs, die man auf jeden Fall ausnutzen sollte.

  • Das Preis-Leistungsverhältnis chilenischer Busse ist top!

  • Siesta ist extrem wichtig – und man gewöhnt sich schnell selbst daran.

  • Es gibt zwar viele Touren und Märkte, die Leute versuchen einem aber nicht zwanghaft Dinge anzudrehen und betreiben kaum Marktschreierei – Ausnahmen (wie z.B. in Villazón/La Quiaca…) gibt es natürlich immer.

  • Argentinisches asado besteht aus mehreren Fleisch-Gängen und findet stets furchtbar spät statt…

  • Duschen (im Norden) sind furchtbar…

  • ‚Ciao‘ ist gebräuchlicher als ‚adios‘.

  • Argentinisches Spanisch klingt eher wie Italienisch.

  • In Argentinien gibt’s eine eigene Tee-Tradition (Mate), mit äußerst strengen Regeln.

  • Ein durchschnittlicher Argentinier verzehrt 120kg Fleisch pro Jahr.

  • Die Carretera Austral ist zur Hauptsaison zu vermeiden oder nur mit komplett durchorganisiertem Plan zu bereisen!

  • Bei Erwähnung österreichischer Herkunft zu sein, wird man oft auf Hitlers Abstammung aufmerksam gemacht…

  • Argentinien besteht aus korrupten Politikern und arbeitsunwilligen Einwohnern.

  • Im letzten Jahr hatte Argentinien eine Inflation von 40%; Gehälter sind jedoch nicht gestiegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s