Sozialprojekte Vietnam

Als Abschluss meiner Südostasien-Reise 2014, beschloss ich in Vietnam an zwei unterschiedlichen Sozialprojekten teilzunehmen. Wiedermal verhalf mir die Plattform Help X zu beiden Freiwilligenjobs, die mich zum einen auf die südlich-liegende Insel Phu Quoc und zum anderen zum nördlichen Trekkingmekka Sa Pa führten.

Englischlehrer, Phu Quoc

Nachdem ich die letzten vier Monate an den diversesten Orten Südostasiens herum gereist war, verschlug es mich gleich bei meiner Ankunft in Vietnam auf die kleine, untouristische Insel Phu Quoc, wo ich für 10 Tage als Englischlehrerin in einem Dorf arbeiten würde.

Meine Ankunft erwies sich als etwas holprig; die Zuständige fürs Projekt entsprach nicht wirklich meinen Vorstellungen. Im Vergleich zu meinen letzten Volontär-Erfahrungen, war dieses auch weniger als kultureller Austausch angedacht; lediglich das Geschäft zählte.

Naja, was solls – zumindest mir geht es ja um die Kinder! Für 1,5 Stunden ging es abends in Dorf; jeder hatte seine eigene Englisch-Gruppe. Meine bestand aus zwei Mädchen: 15 und 16, die eine sehr motiviert und talentiert, die andere mehr am rumblödeln.

Da ich davor noch nie Englisch unterrichtet hatte, war ich sehr glücklich darüber ein Buch als Lehrmaterial bekommen zu haben. Meine Aufgabe bestand vor allem darin bei der richtigen Aussprache von Wörtern zu helfen und die Schüler bei ihren Aufgaben zu unterstützen und korrigieren.

Ich schloss die beiden schnell ins Herz, was auch merklich auf Gegenseitigkeit beruhte. Der Unterricht war als Hausbesuch organisiert, weswegen ich auch Trans (ausgesprochen wie das japanische Chan – die ältere, motivierte Schülerin) Mutter jeden Abend zu Gesicht bekam. Am ersten Abend brachte sie einen kleinen Sack frischer Mangos mit, nachdem ich ihr – mithilfe Trans Übersetzung – begeistert entgegnete, dass es sich hierbei um meine Lieblingsfrüchte handelte, kam sie jeden Abend mit einem neuen Sack Mangos nachhause!

Die Lerngruppe wurde mit der Zeit immer größer und mehr Jugendliche wollten ihre Englischkenntnisse verbessern; am Ende tat es mir ein wenig Leid zu gehen. Ich stand noch einige Zeit in Kontakt mit Tran un sie berichtete mir traurig, dass nach etlichen Wochen immer noch kein neuer Lehrer aufgetaucht war…

 Details zu meinem damaligen Aufenthalt findest du hier.


Waisenhaus, Sa Pa

Neuer Ort, neuer Versuch!

Bei diesem Projekt handelte es sich um den Aufbau eines Waisenhauses, das 5 km von der Stadt Sa Pa entfernt war. Unter der Woche wurden die Volontäre im Waisenhaus untergebracht, an den Wochenenden wurde nicht gearbeitet. Insgesamt verbrachte ich zwei Wochen in diesem Projekt, wobei ich gerne auch länger geblieben wäre.

Die Tage verbrachten wir mit zwei Stunden Arbeit am Nachmittag, wofür wir gratis im Waisenhaus übernachten konnten. Mittags und Abends wurden wir um 1$ pro Mahlzeit und Kopf verpflegt.

Die tägliche Arbeit bestand aus dem Bau am Waisenhaus, Englischunterricht für Kinder des Dorfes und Farmarbeit der benachbarten Grundstücke. Da in kleinen Dörfern Touristen eher mit Skepsis betrachtet werden, war es während unseres Aufenthaltes von größter Bedeutung, den Einheimischen die Angst vor Ausländern zu nehmen. Denn das Projekt basierte – wie so viele andere Sozialprojekte – auf Freiwilligenarbeit. Aus diesem Grund involvierte der Projektleiter die Volontäre auch so gut wie möglich in die umliegende Gemeinde, was mit der Zeit einen größer werdenden Erfolg zeigte.

Details zu meinem damaligen Aufenthalt findest du hier.

~*~*~*~

Wie ich mit diesen zwei Beispielen zeigen wollte, erfordern solche Sozialprojekte weder viel Zeit noch Arbeit – und doch bedeuten sie für die Beteiligten dieser Projekte unglaublich viel! Wer seine nächste Reise plant sollte sich also vielleicht doch überlegen, eine Woche als helfende Hand zu investieren. Es wird definitiv einen Unterschied machen 😉

 

** Unbezahlte Werbung / Verlinkung **

4 Einträge zu „Sozialprojekte Vietnam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s