Tilcara

10/11/2015 – 26/11/2015

10/11
Nach einer katastrophalen Busfahrt kamen wir um 4:00 Uhr in Villazón an. Zum Glück blieb der Bus bis 6:00 Uhr stehen, so dass wir zumindest noch 2 Stunden Zeit hatten, um zu schlafen.

Mit 3 anderen Backpackern, machten wir uns dann also um 6:00 Uhr auf zur Grenze, die ca. 10 Gehminuten entfernt war. Dort angekommen, dauerte es ewig, bis wir aus Bolivien aus- und nach Argentinien eingereist waren. Dann mussten wir nochmal 15 Minuten bis zur Busstation in La Querica gehen, wo wir von etlichen Leuten bezüglich Bustickets belästigt wurden… fast schon wie in Asien!

Nachdem wir Dollar in argentinische Pesos gewechselt und Bustickets nach Tilcara gekauft hatten (80 Pesos – der Junge bei der Gepäckaufbewahrung wollte nochmal 10, aber das war natürlich nur ein scam…), setzten wir uns in den Bus und waren gegen 9:30  Uhr endlich am Weg zu unserem ersten Job!
Während der Fahrt wurden wir von Polizisten aufgehalten, die sämtliches Gepäck überprüften…

Am frühen Nachmittag erreichten wir endlich Tilcara und machten uns nun zur Villa Nanin auf, wo wir von unserem Host Eze begrüßt wurden. Nachdem er uns einige Dinge erklärt hatte, gingen wir endlich was essen und verbrachten den restlichen Tag sehr gemütlich.

Abends wurden wir dann von einem großen Gewitter überrascht, vor allem die Daumennagelgroßen Hagelkörner waren etwas bedenklich für unsere Übernachtung im Zelt. Nach ein paar Minuten war’s aber auch schon wieder vorbei.

11/11
Unser 1. Arbeitstag begann um 7:30 Uhr damit den Boden der Terrasse und des Esszimmers zu wischen. Danach machten wir Frühstück, putzten Küche, Bäder und Zimmer und halfen Eze beim Kochen.

Vereinbart sind 25 Stunden pro Woche, mit 2 freien Tagen für Frühstück und Mittagessen. Übernachtet wird in unserem Zelt in ihrem Garten.

Die kleine Familie besteht aus Eze (fast 30), Anto (29) und ihrem Sohn Julian (~1,5)!

13/11
Die Tage vergehen wie immer sehr chillig bei so einem Job – in der Früh arbeiten wir 4 Stunden, dann gibt’s extrem gutes Mittagessen (Eze kocht immer mit viel Gemüse, endlich wieder gesundes Essen :D) und am späten Nachmittag/Abend arbeiten wir noch eine 1 Stunde.

Die letzten 2 Tage haben wir den Nachmittag einfach im Garten mit zeichnen oder relaxen genossen, heute haben wir beschlossen, mal aktiv was zu unternehmen und gingen zur Garganta del Diablo.

Da Anto einen anderen Job hat, arbeiten wir vor allem mit Eze zusammen bzw. blödeln einfach viel mit ihm rum.

Ach und ich kam dazu 2 Sätze zu hören, die schon seit meiner Kindheit nicht mehr an mich gerichtet wurden: „Der Name Elisa ist zu schwierig auszusprechen. Darf ich dich Eli nennen?“^^

15/11
Gestern während der Arbeit, probierten Dominik und ich Cocablätter (die im Norden von Argentinien, im Gegensatz zum Süden, legal sind) – von der aufputschenden Wirkung merkte zumindest ich aber nichts.
Am Abend gab es in Tilcara eine Art „Lange Nacht der Museen“, wo wir zusammen mit Eze und Julian hingingen. 3 Museen schauten wir uns an, bevor wir uns einen Snack bei einem Straßenstand besorgten.

Heute hatten wir einen unserer freien Tage!
Da es zu heiß war, verbrachten wir den Großteil des Tages im Schatten unter den Bäumen. Am Abend stiegen wir dann auf einen nahe gelegenen Hügel, um den Sonnenuntergang zu beobachten 🙂

Morgen sehen wir uns Pucará an 😉 (ist montags gratis!) 😉

20/11
Die letzten Tage vergingen ziemlich ruhig, vor allem dadurch, dass wir beide mal wieder krank waren…dadurch war es uns auch nicht möglich, wie geplant nach Purmamarca zu fahren…

Heute bekamen wir unser erstes argentinisches Steak zu essen, yeah 😉 Richtiges asado fehlt uns aber noch!

Da es heute wirklich kalt war, nahmen wir diesmal Ezes Angebot an im dorm zu schlafen – in einem Bett zu schlafen ist mittlerweile schon richtig seltsam.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s