North Canterbury

Kaikoura
10/12/2013 – 15/12/2013

10/12
Sehr früh am Morgen ging’s mit Dietlind Richtung Methven zur Highway 77 nach Darfield. Nachdem wir dort aber 45 min vergeblich gewartet hatten, beschlossen wir über Ashburton und die Highway 1 nach Kaikoura zu fahren.

Nach 6 Stunden kamen wir bei unserem neuen Job (wir wollten kein Geld mehr ausgeben weswegen wir beschlossen hatten, uns noch einen Job zu suchen!) in der Fyffe Country Lodge (eine 5 Sterne Luxus Unterkunft) an. Dort wurden uns ganz geschäftlich die Arbeitsbedingungen erklärt, bevor wir in unser Zimmer im Wert von NZ$ 240,- gebracht wurden – Himmelbett und eigenes Badezimmer inkl. Badewanne!!! Top Location und unsere Host war auch total nett! Abgesehen vom Zimmer war ein Continental Frühstück und ein „einfaches Abendessen“ (laut Chris, haha…) inkludiert. War zur Abwechslung mal wieder eine ganz andere Art von Job und wir konnten erneut die Herzlichkeit der Neuseeländer genießen 🙂

~*~*~*~

Restliche Woche:
11/12: Ausflug nach Kaikoura (der absolut perfekte Tag btw :D)
12/12: The Desolation of Smaug im Kino 🙂
14/14: Seal Swimming!! – Anfangs etwas enttäuschend da das Wetter schlecht war und die Seehunde daher nicht ins Wasser wollten… außerdem mühsam mit 10 anderen Touristen, die schnorcheln nicht gewohnt sind… als dann aber der Himmel aufklarte, sprangen die Tiere ins Wasser und schwammen bis 5 cm an uns ran – saugeil :))

Christchurch
15/12/2013 – 16/12/2013

Da es unser letzter Tag in der Fyffe Country Lodge war, kochte uns Chris ein großes Frühstück 🙂 Bacon & Eggs mit Croissants, Cereal mit Früchten und Yoghurt und Toast mit Marmelade…. herrlich!Danach machten wir uns wehmütig auf nach Christchurch – die Fyffe Country Lodge war uns echt ans Herz gewachsen!!

Zum Glück fanden wir gleich eine Mitfahrgelegenheit – für uns das letzte Mal hitchhiken, nach 3568 km hatten wir dann aber auch wirklich genug 😉

In Christchurch angekommen mussten wir gleich mal feststellen, dass es den Campingplatz zu den wir wollten nicht mehr gab. Also mussten wir noch mal 30 Minuten durch die Hitze latschen, um im Endeffekt zu einem extrem teuren Holiday Park zu kommen…
Wir beschlossen den Tag für morgige Vorbereitungen zu nutzen – dann geht’s endlich nach Australien 🙂

Es ist unglaublich wie schnell 3 Monate vergehen, wir hatten eine extrem schöne Zeit in Neuseeland, haben wertvolle Erfahrungen gesammelt und viel dazu gelernt! Aber jetzt fängt die Reise erst richtig an 😉

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s