El Nido

26/01/2014 – 03/02/2014

26/01
Mit einem Mordstempo fuhr der Busfahrer nach El Nido. Das führte 1. dazu, dass ich keine Sekunde schlafen konnte und 2., dass wir bereits um 3:15 Uhr im Örtchen angekommen waren… da wir uns einfach strikt weigerten für eine halbe Nacht zu zahlen, beschlossen wir uns bis Sonnenaufgang die Zeit am Strand zu vertreiben. Um 6:00 Uhr machte sich Dominik auf die Suche nach einer günstigen Unterkunft, gleich die 1. war ein Treffer – wir bekamen sogar einen kleinen discount weil wir so lange bleiben, yeah!! 🙂

Nach den anstrengenden 24 h heißt es jetzt einfach mal chillen und El Nido genießen 😉

28/01
Diesmal warteten wir nicht erst 5 Tage bevor wir tauchen gingen 😉

Geplant waren 3 Tauchgänge, von 8 – 16:00 Uhr. Die ersten 2 Tauchgänge machten wir bei Intalula Island; dort sahen wir viele Fische, wunderschöne Korallen, massig Stachelrochen und 2 Schildkröten 🙂 Nach einem netten Mittagessen am Boot, fuhren wir zu Miniloc Island, wo wir unseren letzten Tauchgang hatten. Dort gefiel es uns szenisch am besten: es gab ein Cabbage Field aus Korallen, wir sahen riesige Fischschwärme und ein paar sehr große Fische! Alles in allem ein sehr schöner Tauchtag so dass wir beschlossen, am Freitag nochmal zu gehen 😉

30/01
Heute wollten wir uns mal etwas sportlich betätigen, daher mieteten wir uns ein Kajak 😉 5 Stunden lang hatten wir Zeit, um im Archipel El Nidos herumzufahren und hin und wieder an einem abgelegenen Strand zu chillen oder schnorcheln zu gehen 🙂

31/01
Tauchen die 2.! 😉

Wetter war leider nicht ganz so toll wie am Dienstag, das hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Sicht unter Wasser… Unseren 1. Tauchgang machten wir beim Divespot Helicopter (wieder eine Schildkröte, yeah!), danach fuhren wir wieder zu Intatula Island, tauchten diesmal nach Osten zu ein paar Höhlen und Überhängen. Leider war es dort unten extrem kalt und da Dominik sowieso nicht ganz fit war, entschied er es bei 2 Tauchgängen zu belassen. Mein 3. Tauchgang fand bei Nat Nat statt: ganz nett mit paar Korallen, als unser Divemaster Monica dann aber einen Cuttlefish fand wurde es richtig spannend 🙂 Wir tauchten noch ein wenig weiter, bis wir zu einem sandigen Platz kamen, wo uns Monica deutete, dass wir am Boden bleiben sollten. Ich dachte erst sie hätte einen Hai gesichtet (da sie kurz das Symbol dafür gezeigt hatte), es stellte sich dann aber heraus, dass wir uns vor einem Jawfish versteckten, der in seinem Loch verschwinden würde, wenn er uns entdecken würde! War auf jeden Fall ein netter und abenteuerlicher Tauchgang 🙂

Durch die schlechten Sichtverhältnisse waren die Tauchgänge leider nicht ganz so schön wie am Dienstag, aber es hatte sich trotzdem auf jeden Fall ausgezahlt 😉

01/02
An unserem Jahrestag wollten wir uns zur Abwechslung etwas Luxus gönnen. Also gingen wir in der Früh in ein nahegelegenes Hotel zu einem Frühstücksbuffet und am Abend zu einem etwas teureren Italiener, der dafür aber richtig gute Pizza hatte!!

Aufgrund des Regens und dem stürmischen Wetters war es nicht möglich wie geplant kajaken zu gehen, dafür hatten wir aber die letzten Tage ausreichend erlebt 🙂

03/02
Untertags war der Bus etwas langsamer, deswegen brauchten wir bis Puerto Princesa 6,25 Stunden. Wir hatten dort eigentlich eine Unterkunft reserviert, als wir dort ankamen, hatten sie das Zimmer aber schon vergeben… Also machten wir uns auf die Suche nach einer anderen Übernachtungsmöglichkeit. Erst bei der 4. Unterkunft fanden wir ein Zimmer, es war zwar etwas teurer aber dafür sehr schön und der Besitzer war sehr nett und bemüht.

Morgen Mittag fliegen wir nach Manila und am Mittwoch geht’s schon zurück nach Singapur 🙂

In diesem Sinne: goodbye Philippines!!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s