Südthailand

Koh Phangan
09/04/2014 – 13/04/2014

09/04
Nach dem vielen Tauchen hatten wir uns eine kleine Pause verdient – ein Strand-Tag war angesagt! Am Abend gab’s dann vor unseren Bungalows eine Party am Strand mit gratis Tapas, und für uns zusätzlich Bier und Shisha, yeah!

10/04
Wir schaffen es einfach nicht uns von diesem Ort zu trennen!!!!!

Wir bleiben also einfach noch bis Sonntag hier, genießen den Süden Thailands, bevor es dann am Montag in den Norden geht 🙂

11/04
Ein weiterer Tauchtag bei Sail Rock 🙂
Das Prozedere war wieder dasselbe, in der Früh trafen wir uns, es gab Frühstück an Board, 2 Tauchgänge und Mittagessen.

Leider auch diesmal kein Walhai, dafür aber wieder viele Barracudas, Jacks, Batfish und Grouper! Diesmal tauchten wir auch ein paar andere Gegenden ab und wir konnten die Tauchgänge voll genießen 🙂

Am Abend saßen wir noch bei der Tauchschule rum und tranken Bier mit den Mitarbeitern – auch vom Dive Center können wir uns nicht trennen!

12/04
Endgültig der letzte Tag auf Koh Phangan! Ursprünglich wollten wir uns entweder einen Roller oder ein Kajak ausleihen um die Gegend zu erkunden, irgendwie kamen wir aber schnell von der Idee ab. Also genossen wir nur das wunderschöne Haad Yao ein allerletztes Mal.

Und jetzt zu einer lustigen Geschichte aus unserem Bungalow. Vor einigen Tagen hatte sich ein relativ großer Käfer (ca. 5 cm) in unserem Badezimmer verirrt – Dominik brachte ihn mit Umständen wieder hinaus. Seitdem besucht er uns jeden Tag und die letzten 2-3 Tage brachte er uns auch immer ein Geschenk (die er unschön auf mich fallen ließ):anfangs waren es nur große Blätter, heute bekamen wir einen toten Grashüpfer… es ist wirklich furchtbar unterhaltsam!

Krabi
13/04/2014 – 14/04/2014

13/04
Wie schön es doch ist von strömendem Regen aufzuwachen – so viel zur Trockenzeit! Um 6:00 Uhr wurden wir von einem Pickup abgeholt und zum Hafen gebracht, von dort fuhren wir 2 Stunden mit der Fähre nach Surat Thani, dann brauchten wir nochmal 1 Stunde bis ins Stadtzentrum. Als ob das noch nicht reichen würde, mussten wir anschließend noch einen 2-stündigen Minibus nach Krabi nehmen… Wir kamen letztendlich um 14:00 Uhr dort an; Unterkunft suchen und dann hatten wir es endlich geschafft!!

Schon am Weg konnten wir das Songkran Fest hautnah erleben; in Krabi gab’s sogar eine Fußgängerzone mit Live Musik und der größten Wasserschlacht der Welt 🙂 Und jaaaa, wir wurden sehr nass! Etwas weiter die Straße runter gab es einen großen Markt, unterwegs wurde man immer wieder von Wasserpistolen nass gespritzt – wir hatten irrsinnigen Spaß!! :))

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s