Taman Negara

09/02/2014 – 11/02/2014

09/02
Heute funktionierte das mit den Bussen mal richtig gut, was zur Abwechslung sehr angenehm war!

In Jerantut angekommen, wurden wir gratis zum Hotel gebracht; das Zimmer war wunderschön und günstiger als wir dachten und morgen werden wir abgeholt und um einen fairen Preis zum Taman Negara gebracht – alles in allem bisher ein guter Tag 🙂

Extrem heiß hier, daher kaum möglich viel zu machen. Wir beschlossen nur essen zu gehen und uns mit Lebensmittel für den morgigen Tag einzudecken, danach ging’s zum Abkühlen wieder ins Hotel zurück 😉

10/02
Am Vormittag fuhren wir 3 Stunden mit einem Boot den Fluss zum Taman Negara hinauf; wir entdeckten ein paar Affen in Bäumen und konnten Wasserbüffel beim Baden beobachten! Nach der schönen Fahrt wanderten wir ca. 4 Stunden durch den Nationalpark, gingen den Canopywalk (sehr schöne Aussicht da oben) und anschließend zum Aussichtspunkt Bukit Terisek.

Es war extrem heiß und schwül, trotzdem war die Wanderung durch den Dschungel ein absolutes Highlight!! Danach aßen wir in einem der Floßrestaurants (und tranken geniale Shakes!!), bevor es für uns um 19:00 Uhr wieder zurück nach Jerantut ging. Am Weg konnten wir einige Spuren von Elefanten sehen – noch toller wäre es natürlich gewesen, einen Elefanten selbst zu sehen, aber selbst Ersteres war wunderschön :*)

Morgen Nachmittag reisen wir mit dem Zug durch den Dschungel nach Kota Bharu!

11/02
In der Früh Tickets besorgt (Dominik hinten am Motorrad von einem Hotelmitarbeiter :P), ausgecheckt, Mittagessen bei KFC (haha…) und dann zum Bahnhof!

Um 14:30 Uhr fuhr der Zug und sollte um ca 22:00 Uhr in Wakaf Bharu ankommen, von wo wir noch ein kurzes Stück nach Kota Bharu fahren mussten. Natürlich hatte der Zug Verspätung… Um 15:30 Uhr fuhren wir von Jerantut los; jetzt können wir nur hoffen, dass wir so viel wie möglich vom Dschungel sehen…

Die Aussicht war unglaublich schön; abgesehen von den Ölpalmplantagen gab es viele Berge und Kalksteinfelsen – der Dschungel ähnelte teilweise aber sehr dem österreichischen Wald!

Um 20:00 Uhr war die Sonne verschwunden, somit konnten wir die restliche Aussicht nicht mehr genießen – angeblich sollte diese ja die beste Strecke sein ;(

Gegen 23:00 Uhr kamen wir an. In Kota Bharu waren wir wieder mal vom Glück gesegnet: unsere Unterkunft hatte vor einem Monat dicht gemacht !!! 😀 Zum Glück war gleich daneben noch eine günstige Unterkunft und ein netter Nachbar rief bei der Verwaltung an. Mit einem schmunzeln verzogen wir uns ins Zimmer und gingen einfach schlafen 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s