Cycle of Life

Als Reisende, die sich am Ende ihrer 20er befindet, fällt die Frage nach der Fortpflanzung selbstverständlich immer wieder. Wie lange kann ich noch reisen, bevor ich eine Familie gründen möchte oder vielleicht auch altersbedingt muss, bevor es zu spät ist? Kann ich diese große Einschränkung in meinem Leben schon akzeptieren? Möchte ich überhaupt Kinder in die Welt setzen?

Sorgen wie diese plagten mich seit meiner ersten ‚Weltreise‘. Es wäre so viel einfacher, würde man definitiv keinen Kinderwunsch hegen! Aber auch an diese Vorstellung gewöhnte ich mich langsam und so fing ich an den Umstand zu akzeptieren, niemals eigene Kinder zu haben.

Als ich einem meiner besten Freunde davon erzählte, lachte er mich – etwas angeheitert – an und schenkte mir folgende Worte: „Elisa, du wirst so bald schwanger werden!“

Einen Monat später erfüllte sich seine Prophezeiung.


Ein neues Kapitel

Eine der ersten Hauptlektionen, die ein Nomade während dem Langzeit-Reisen lernen wird ist, dass die Zukunft stets ungewiss ist und Pläne variabel sein müssen. Ein Nomadenleben in dem Sinne ist ein freiwillig gewählter Lebensstil und manchmal nimmt das Leben einfach ungeahnte Wege.

So musste auch ich meine Pläne über Bord werfen und mich an die unerwartete Veränderung anpassen. Seit 3. Oktober sollte ich in Neuseeland sein. Ich würde jetzt auf irgendeiner Kiwi Plantage arbeiten, durch einen Regenwald wandern oder auf sonstige Weise dieses atemberaubende Land genießen. Stattdessen hocke ich im grauen Wien fest.

Trotzdem würde ich momentan nicht tauschen wollen. Denn anstatt ein tolles Land zu erkunden, kann ich jetzt meine wunderschöne Tochter in den Armen halten.

Doch wer glaubt, damit würden sich nun mein Mann und ich zur Ruhe setzen, der täuscht sich gewaltig. Tatsächlich nutzen wir die aktuelle Situation um ordentlich Geld anzusparen und uns somit die bisher größte Reise unseres Lebens zu finanzieren.


Reisen mit Kleinkind

Bis zum geplanten Start werden allerdings noch 1,5 Jahre vergehen müssen – denn wir wollen auch unserer Tochter erst mal die Möglichkeit geben ein wenig zu gedeihen.

Ab Sommer 2019 wollen wir dann 5 bis 6 Kontinente unsicher machen – in einem Zeitraum von etwa 2 bis 5 Jahren. Liegend wollen wir uns auf unseren speziell ausgestatteten Fahrrädern durch die Welt bewegen und uns nachts ganz spontan irgendwo mit unserem Zelt niederlassen.

Entsprechende Vorstellungen und Ideen gibt es zwar schon, allerdings kommt es – wie bereits oben erwähnt – in der Praxis doch ohnehin immer anders als gedacht 😉

Du möchtest mehr zu unserer Reise erfahren? Dann schau doch bei Mommy Mobil vorbei!

6 Einträge zu „Cycle of Life

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s